Neue Förderprojekte der Soroptimists Wiesbaden

Bereits im Sommer stellten Elke Böhr, Annika Klein, Angela Kessel und Katherine Lukat ihre Projektideen vor. Mittlerweile sind die Ideen zu konkreten Projekten, u.a. mit ZORA, Priska Janssens und der Hochschule RheinMain, gereift. Die Vorstellung der Vorhaben folgen in Kürze unter "Clubprojekte".

Clubschwestern aus Frankfurt am Main zum gemeinsamen Clubabend in Wiesbaden

Am 1. August 2023 freute sich der Club über Besuch aus Frankfurt. Traditionell treffen sich die Mitglieder einmal im Jahr zum gemeinsamen Abend - diesmal war es an den Wiesbadenerinnen, einen Ausflug zu gestalten.

Katja Wiebking und Annika Klein ließen sich ein tolles Programm einfallen. Zuerst besuchten die Clubs die Sektkellerei Henkell und nach einem kleinen Rundgang durch das Biebricher Schloss aß man gemeinsam im Schlosskeller. Neben beeindruckenden Räumlichkeiten blieb auch Zeit für den Austausch. Der Wiesbadener Club durfte sich sogar über ein neues Gesicht in seinen Reihen freuen.

 

Danke für den schönen Abend! 

Spenden an Schule und Kita für Kinder beruflich Reisender (SfKbR) übergeben

Seit einem Jahr unterstützt der Wiesbadener SI-Club den Trägerverein der Schule für Kinder beruflich Reisender (SfKbR) in Wiesbaden. Im Rahmen von Veranstaltungen sammelten die Mitglieder des Clubs um Präsidentin Heidemarie Scharf Spenden, damit das Angebot der Schule und der seit zwei Jahren bestehenden Kita ausgebaut werden können.

Am 19. Juli 2023 fand die Übergabe des Erlöses statt. Heidemarie Scharf händigte Schulleiter Torsten Rudloff den Scheck aus, der ihn zusammen mit Theresa Saup (Kita-Leitung) und Dieter Nühlen (EVIM-Fundraising) entgegen nahm.

Mit den Spenden aus dem vergangenen Jahr wurde ein Trommelkurs für Mädchen von der SfKbR organisiert. Der SI-Club ist gespannt, welches tolle Angebot diesmal geschaffen wird.

Über das Projekt und die Unterstützung durch Soroptimist International Club Wiesbaden berichteten die Norschter News, der Wiesbadener Kurier und weitere Medien - ein großer Erfolg für Schule und Club.

 

Fotos: Heidemarie Scharf

Benefizveranstaltung in Nordenstadt

Goethe zu Gast in Nordenstadt 

 

Dichtung und Wein in idyllischer Hofreite

 

„Mit Goethe verbindet mich die Begeisterung für den Rheingauer Wein“. 

 

Mit diesen Worten begrüßte Heidemarie Scharf (im Bild mit dem Logo des SI-Clubs), Präsidentin des Soroptimist Club Wiesbaden, über 50 Clubschwestern und Gäste am 16. Juni zu einer Lesung mit Weinbegleitung in ihrer denkmalgeschützten Hofreite.

 

Sie zitierte kurzweilig und vergnüglich aus Goethes Werken und präsentierte dazu aktuelle Rheingauer Weine, die dem Geheimrat wohl auch gemundet hätten. In der Pause und nach der Lesung gab es bei hausgemachtem Spundekäs Gelegenheit, sich über den Soroptimist Club zu informieren. 

Als besondere Überraschung präsentierte der Club Gemälde von Qudsia Ishtiaq, einer jungen Wiesbadener Künstlerin, die bereitwillig Auskunft gab zu ihren Bildern, die auch auf Instagram bewundert werden können: @sia_kunstwelt. 

 

Der Verkauf von Tickets und Speisen sowie die Spenden der Gäste erbrachten einen Reinerlös  von über 1.000 Euro, mit denen das Soroptimist-Projekt „Bildung für Mädchen aus Zirkus- und Schaustellerfamilien“ gefördert werden wird. 

Bereits im vergangenen Jahr spendete der SI-Club Wiesbaden an die SfKbR (Schule für Kinder beruflich Reisender in der Trägerschaft der EVIM Bildung gGmbH) - Norschter News berichtete.

Mit dem Geld wurde die Profimusikerin und Musikpädagogin Anne Breick engagiert, die 4 Trommel-Workshops für Mädchen aus Zirkus- und Schaustellerfamilien veranstaltete. 

Unter dem Motto „Neue Grooves und Moves mit mehr Selbstbewusstsein“ hatten die Mädchen viel Spaß an diesem besonderen Angebot. Sie agierten zunehmend selbstbewusster, waren stolz auf das gemeinsam Erlebte und freuten sich sichtlich, sich in vertrauter, geschützter Runde bewegen zu können. Auch die Lehrer*innen wurden aktiv mit einbezogen und das anschließende Gruppenbild sagt alles: strahlende Gesichter und viel Rhythmus-Power!!! 

 

Der SI-Club freut sich, dieses Projekt in 2023 erneut unterstützen zu können.

 

Fotos: Soroptimists Wiesbaden

Kinoabend im Murnau-Filmtheater

Frauenstimmen am 15. Juni 2023: „Meine Stunden mit Leo“. 

Der Sektverkauf und die Spendenbox erbrachten für die Clubkasse:112,50 Euro.

 

Außer den Clubschwestern Feli, Katja, Pia und Heidemarie sahen zahlreiche Frauen und 3 (mutige) Männer einen lustigen und nachdenklich stimmenden Film, der durch starke Schauspielerische Leistungen überzeugte - besonders die zweifache Oscar-Preisträgerin Emma Thompson in der Hauptrolle war grandios.

Nancy Stokes, eine verwitwete, ehemalige Lehrerin, sehnt sich nach Abenteuern, zwischenmenschlicher Nähe und gutem Sex, der ihr in ihrer stabilen, aber langweiligen Ehe vorenthalten wurde. 

Nancy ist fest entschlossen, möglichst viel davon nachzuholen, und engagiert einen Callboy für eine Nacht glückbringender neuer Erfahrungen. Sie trifft den jungen Leo Grande in einem anonymen Hotelzimmer außerhalb der Stadt. Der ist wie erwartet äußerst attraktiv, aber womit Nancy ganz und gar nicht gerechnet hat: 

Leo ist nicht nur ein Experte in Sachen körperlicher Liebe, sondern auch ein interessanter und witziger Gesprächspartner. Und auch wenn er bei aller Offenheit nicht alles über sich verrät, stellt Nancy fest, dass sie ihn mag. Und er mag sie. Im Laufe weiterer Rendezvous verschiebt sich die Machtdynamik zwischen ihnen und beide müssen ihre Komfortzonen endgültig verlassen.

Die romantische Tragikomödie feierte im Januar 2022 beim Sundance Film Festival ihre Premiere.

 

Fotos: Soroptimists Wiesbaden.

Frauenstimmen: Meine Stunde mit Leo

Am Donnerstag, den 15. Juni, laden der SI Club Wiesbaden und das Murnau-Filmtheater wieder zur Filmreihe "Frauenstimmen" ein. "Frauenstimmen" ist eine Filmreihe des Wiesbadener Clubs von Soroptimist International (SI) und dem Murnau-Filmtheater. Der Eintritt kostet 8 Euro, um eine freiwillige Spende von 5 Euro wird gebeten. Diese fließt an den Förderverein des SI Clubs Wiesbaden, der soziale Projekte mit dem Schwerpunkt Bildung für Frauen und Mädchen unterstützt.

Einlass ab 19 Uhr. Der Soroptimist Club Wiesbaden lädt im Foyer des Murnau-Filmtheater zu einem Glas Sekt ein und informiert über die Projekte des Clubs – wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Tickets sind im Vorverkauf hier erhältlich. Reservierungen sind über filmtheater@murnau-stiftung.de möglich.

Filmplakat (c) Wild Bunch Germany
Filmplakat (c) Wild Bunch Germany

Read the Signs

Achtet auf die Warnzeichen - so heißt die Kampagne zur Prävention häuslicher Gewalt gegen Frauen von SI Europa in diesem Jahr. Seit dem Orange Day am 25. November veröffentlich SI Deutschland jede Woche Sonntag ein neues Video, in dem für die Warnsignale bei häuslicher Gewalt geht.

Adventskranzbinden im Mutter-Vater-Kind-Heim 2022 endlich wieder vor Ort

Am 24. November organisierten Irmtraut und Katharina wieder das traditionelle Adventskranzbinden von SI-Wiesbaden im Mutter-Vater-Kind-Heim des Diakonischen Werkes. Tatkräftig unterstützt wurden sie von Evgenia und Katja. In diesem Jahr konnten die Kränze endlich wieder gemeinsam gebunden werden, nachdem das Treffen 2021 wegen der Covid-Pandemie entfallen musste.

Wie in den Vorjahren stellte der Club das benötigte Material (Tannenzweige, Kränze, Werkzeug, Deko) zur Verfügung, damit unter der fachlichen Anleitung von Katharina wahre Kunstwerke entstehen konnten.

Dank einer großzügigen Spende des Fördervereins konnten die Kränze erstmalig mit LED-Kerzen bestückt werden. Aus Brandschutzgründen dürfen keine brennenden Kerzen verwendet werden. Ein toller Tag mit interessanten Gesprächen und neuen Begegnungen gelang mithilfe unserer Clubschwestern. Danke allen Beteiligten für ihre Unterstützung.

Pünktlich zum 1. Advent: Das traditionelle Adventskranzbinden bei unserer Präsidentin

Am 23. November trafen sich 8 Clubschwestern und 3 Gäste in Heidemaries Scheune zum traditionellen  Adventskranzbinden. 

Bei Glühwein und Kürbissuppe wurden adventliche Deko-Ideen, aber auch soroptimistische Projekte besprochen und die Freundschaft untereinander gepflegt. 

Ganz nebenbei wurde die Clubkasse mit ca. 150 Euro gefüllt.

Hannah wurde von Pia und Katharina in die „Geheimnisse“ des Kranzbindens eingeweiht.

Natalja, EBS-Stipendiatin aus Kiew und Gast von Irmtraut, interessierte sich ebenso für den „exotischen“ Brauch des Adventskranzes wie Evgenias Schwägerin aus Russland.

Orange Day 2022 - Internationaler Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen

Ziel von SI ist es, mit "Orange the World" 2022 für die versteckten Zeichen in einer missbräuchlichen Partnerschaft zu sensibilisieren. SI unterstützt den lokalen Frauen- und Mädchennotruf und zeigt durch den Beitrag zur Gewaltprävention, dass die Umsetzung der Istanbul Konvention in allen gesellschaftlichen Bereichen Relevanz hat.

Mehr zum "Orange Day" 2022 und den Zielen von SI Deutschland hier.